Bestattung


Bestattung von
früh- und totgeborenen Kindern


 
So nehmen wir Abschied
 



 

Bis vor wenigen Jahren gab es keine Möglichkeit, Kinder zu beerdigen, die bei ihrer Geburt weniger als 500 Gramm wogen. Vor allem Müttern, aber auch Vätern, Geschwistern und anderen Angehörigen fehlte die Möglichkeit, von ihren Kindern Abschied zu nehmen. Der Gedanke an die „Entsorgung“ des Kindes als Klinikabfall führte oft genug zu traumatischen
 Erinnerungen – auch noch lange nach dem Verlust des Babys. Vereine und Initiativen wie „Regenbogen“ kämpften deshalb jahrelang für ein Recht auf eine würdige Beisetzung 

 

  • unabhängig vom Schwangerschaftsmonat,
    in dem sie verstorben sind, und
  • egal, ob sie durch Fehl- oder Totgeburt oder durch
    Abbruch der Schwangerschaft zur Welt kamen.

 

Bis zum Ende des 6. Schwangerschaftsmonates können Mütter/Eltern zwischen einer Einzelbestattung oder einer gemeinsamen Bestattung im Sternengarten wählen.


 
Bestattung im Sternengarten


Wenn Sie sich für die gemeinsame Beisetzung im Sternengarten entscheiden, veranlassst die Klinik oder Ihre behandelnde Ärztin / Ihr behandelnder Arzt alles Weitere.


Bei dieser Form der Bestattung werden alle vor Ende des 6. Schwangerschafts-monats verstorbenen Babys der vergangenen Monate gemeinsam in einem Sarg auf dem Gräberfeld Sternengarten beigesetzt.

Bis zu dieser Beisetzung verbleiben die Kinder im Pathologischen Institut der HELIOS - Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK).

Für diese Form der Beisetzung entstehen Ihnen keine Kosten.

 

 

Trauerfeier und gemeinsame Bestattungen


Der Verein Sternengartene.V. gestaltet mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Religionen und der Initiative Regenbogen Trauerfeiern und gemeinsame Bestattungen, die  mehrmals im Jahr auf dem Südfriedhof in Wiesbaden stattfinden.
 

Für genauere Informationen und Termine schreiben Sie uns eine Email an: info@sternengarten-wiesbaden.de. Gerne beantworten auch die unter Kontakt aufgeführten Ansprechpartnerinnen Ihre Fragen.


 

Einzelbestattung

 

Einzelbestattungen müssen über ein Bestattungsinstitut  organisiert werden. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Wünsche für die Gestaltung der Beerdigung zu äußern, auch wenn sie Ihnen zunächst außergewöhnlich oder undurchführbar erscheinen. Sollten Sie keinen (geeigneten) Bestatter kennen, sind wir Ihnen gerne bei der Suche behilflich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


KONTAKT

info@sternengarten-wiesbaden.de 


Trauern Sie um ein Sternenkind?
Rufen Sie uns an:

06 11/ 43 20 43
Evang. Klinikseelsorge


06 11 / 43 20 42

Kath. Klinikseelsorge


06 11 / 81 20 33 3

Initiative Regenbogen Wiesbaden


06 11 / 13 72 55 55
MUSE
Muslimische Seelsorge


... Zögern Sie nicht, auf den Anrufbeantworter zu sprechen
 – 
wir rufen Sie zurück.


INFOS

zur

nächsten Bestattung

im Sternengarten:

Liebe Eltern

eines Sternenkindes,

die

nächste Bestattung

der Sternenkinder

wird vorraussichtlich

im März 2022

auf dem

Südfriedhof

Siegfriedring 25,

65189 Wiesbaden

stattfinden

Über den

genauen Termin

werden wir Sie rechtzeitig hier an

dieser Stelle

informieren.


Bleiben Sie deshalb mit uns in Kontakt.


Mit herzlichen Grüßen

Ulrike Woogk

Sternengarten Wiesbaden


Sie können gerne

über

die angegebenen

Mailadressen mit uns in Verbindung treten.

Bitte beachten Sie,

dass es uns nicht immer möglich ist, sofort zu antworten

ten!


Der Sternengarten

kann

zu den normalen Friedhofsöffnungs-

zeiten jederzeit

von betroffenen Eltern

besucht werden.



Gedenk-Gottesdienst 'Worldwide Candle Lighting

-wird immer am

2. Sonntag im Dezember gefeiert.


Seit vielen Jahren hat der Verein Sternengarten Wiesbaden e.V. am

2. Sonntag im Dezember

zu einem gemeinsamen Gedenkgottesdienst für alle verstorbenen Kinder weltweit in die

Kirche St. Michael ein geladen.

2020 war das leider Corona bedingt nicht möglich, so daß wir uns kurzfristig entschlossen hatten, die Feier im weitläufigen Eingangsbereich auf dem Südfriedhof zu begehen.

 Es war eine sehr schöne und berührende Erinnerungsfeier unter dem weiten und sternenbedeckten Nachthimmel und die Kerzen für die verstorbenen Kinder leuchteten im Dunkeln besonders hell.

.